Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Die Geschichte des Musikverein Lonsee e.V.

 

1951: Am 4. August treffen sich 36 Männer im Gasthaus Holl zur Gründungsversammlung des Musikverein Lonsee. Als Vorstand wählen sie Markus Häge. Als Dirigent stellt sich Johann Schmid zur Verfügung. Im Anschluss an die Versammlung spielt die Kapelle aus 6 Musikern, die zuvor in anderen Vereinen aktiv waren, zur Unterhaltung auf.

Bereits am 29. Dezember des Gründungsjahres wurde eine Weihnachtsfeier mit Konzert und Theater im Saal des Gasthauses Köpf veranstaltet

  

1952: Schon früh morgens spielt der Musikverein am 1. Mai zum Wecken auf. Nach einem ausgedehnten Platzkonzert auf dem Rathausplatz spielte man bis spät in die Nacht im „Löwensaal“ zum Maitanz.

 

1956: Der Musikverein Lonsee lädt zum 1. Bezirksmusikertreffen des Bezirks Ulm/Donau ein. 13 Musikkapellen nehmen an dem 3-tägigen Fest teil.

 

1959: Lonsee feiert sein 850-jähriges Jubiläum. Beim „Heimatabend im Festzelt“, dem Festumzug am folgenden Tag und dem Kinderfest war der Musikverein voll im Einsatz.

 

1963: Der Verein spielt anlässlich des 40. Jubiläums des Sportverein Lonsee im Festzelt, sowie am Umzug durch die Gemeinde

 

1971: Musikvereine der Schwäbischen Alb schließen sich in loser Form zum Albmusikerring zusammen. Gastgeber des 1. Albmusikertreffens durfte Westerstetten sein.

 

1972: Mit dem „Lonsee-Lied“ startet die Jahresfeier. Leider sind heute keine Noten dieses Walzers mehr auffindbar.

 

1973: Mit dem Verkauf von gebrauchten Wagenrädern bittet der Musikverein um Spenden, zum Aufbau einer Jugendkapelle.

 

1974: Die neu gegründete Jugendkapelle mit 25 Jugendlichen stellt sich beim 4. Albmusiketreffen vor.

 

1976: Das 25-Jährige Jubiläum wird gefeiert. Vier Tage lang steht das Festzelt auf dem Lonetalsportplatz. Mit dem reitenden Sänger „Fred Rai“, den „Ambrosius Buam“ und der Band “rabbits“ konnten hochkarätige Gäste begrüßt werden.

 

1977: Das erste Frühjahrskonzert in der Mehrzweckhalle findet gemeinsam mit dem Musikverein Scharenstetten, dem Gesangverein Scharenstetten und dem Männergesangverein Lonequell Urspring statt.

 

1979: Bei der Jahresfeier tritt zum ersten Mal eine vereinseigene Theatergruppe auf.

 

1981: Fünf Tage lang wird das 30-Jährige Jubiläum gefeiert. Neben den „rabbits“, dem „Alb-Quintett“, die „Five Blackies“ und einigen benachbarten Musikvereinen konnte als Stargast „Slavko Avsernik und seine Originalen Oberkrainer“ engagiert werden.

 

1983: Das 13. Albmusikertreffen wird mit einem 3-tägigen Fest in Lonsee veranstaltet.

 

1988: Der Musikverein Lonsee ist im Radio zu hören! Anlässlich der 1100-Jahr Feier der Gemeinde Lonsee ist der Radiosender SDR zur Aufzeichnung der Sendung „Südfunk Frühschoppen“ zu Besuch.

Auch das Festwochenende der Gemeinde Lonsee im Sommer durfte der Musikverein mitgestalten. So wurde z.B. der kilometerlange Umzug von uns angeführt.

 

1991: Der 40. Geburtstag des Vereins wird wieder mit einem großen Fest gefeiert. „the rabbits“, „the papas“ und „d´laudls“ sorgen ein ganzes Wochenende für Unterhaltung. Außerdem wurde das 21. Albmusikertreffen in Lonsee veranstaltet.

Mit 45 Musikern tritt in diesem Jahr die größte Kapelle der Vereinsgeschichte zur Jahresfeier an.

 

1992: Nach einem Generationswechsel bei den Musikern im Vorjahr folgt nun auch die Vorstandschaft. Andreas Schneiderbauer übernahm das Amt des Dirigenten, seine Frau Gaby wurde zur ersten Vorsitzenden gewählt.

 

Der Lonehock ist seit 1992 eine feste Größe im Terminplan der Gemeinde Lonsee.

 

1993: Das Palmkonzert auf dem Schulhof der Grundschule wird zum ersten Mal veranstaltet.

 

1995: Durch interne Unstimmigkeiten verabschieden sich einige Musiker in den „Ruhestand“. Dadurch wurde die Kapelle extrem verkleinert und die jungen Musiker bekommen die Chance sich zu beweisen.

 

1996: Der Musikverein hat ein völlig neues Jahresabschlusskonzert zusammengestellt. Ohne Theater, Tombola und Tanzmusik konzentriert sich die Kapelle auf was sie am Besten kann: Die Musik!

Mit 25 Musikerinnen und Musikern und einem Durchschnittsalter von 20,4 Jahren konnte das Publikum vom neuen Konzept überzeugt werden.

 

2000: Nach fast 20 Jahren werden neue Uniformen angeschafft. Am Palmsonntag tritt der Musikverein morgens noch in alter Uniform zum Palmkonzert an. Abends wird dann im Rahmen eines Konzertes in der evangelischen Kirche die neue Tracht präsentiert.

 

2001: Jubiläumsfest zum 50. Geburtstag. Der Festabend wurde mit Musik aus den vergangenen 50 Jahren gestaltet. Dabei sind einige längst vergessene Notenschätze neu entdeckt worden. Das 30. Albmusikertreffen startete mit einem großen Festumzug durch Lonsee. Danach lauschte man den Musikvereinen des Albmusikerrings auf dem Parkplatz der Mehrzweckhalle.

 

2004: Der heutige Vorstand Jochen Bauer wird einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Außerdem gibt Andreas Schneiderbauer seinen Dirigentenstab an Elmar Ziesel ab.

 

2006: Nach langer Dirigentensuche, sind wir sehr stolz Katrin Stampf gefunden zu haben.

 

2008: Die Gemeinde Lonsee veranstaltet zum ersten Mal einen Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz. Der Musikverein beteiligt sich mit einer „Würstlesbude“ und der original MVL-Feuerwurst.

 

2011: Im Jubiläumsjahr zum 60. Geburtstag lässt sich der Musikverein ein neues Vereinslogo gestalten. Außerdem wird im Zuge der Renovierung der „Mühlbachhalle“ unser Proberaum neu gestaltet.

 

2012: Nach einigen Jahren ist es an der Zeit, die Vereinssatzung komplett zu überarbeiten. Diese, und die neu eingeführte Vereinsordnung wird einstimmig von der Hauptversammlung genehmigt.

 

2013: Mit großem Aufwand und viel Probenarbeit veranstaltet der Musikverein Lonsee gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendchor das Kindermusical "Max der Regenbogenritter". Der Erlös daraus konnte kurz darauf an den Förderkreis für tumor- und leukämiekranke Kinder Ulm e.V. übergeben werden.

 

2013: Zum ersten mal veranstaltet der Musikverein das "Südtiroler Speckfest". Bei bestem Wetter und zahlreichen Besuchern wird schnell klar, dass diese Veranstaltung weitergeführt werden muss.

 

2013: Beim Jahreskonzert im Dezember wird die bisherige Dirigentin Katrin Stampf verabschiedet. Gleichzeitig können wir unseren neuen Dirigenten Patrick Wurzinger begrüßen.

 

2014: Die Hauptversammlung bestätigt das Weiterbestehen des Chors, der im Herbst des vergangenen Jahres gegründet wurde.

     

   

Die Vorstände

Markus Häge                         1951-1956

Josef Kompatscher              1957-1960

Hans Thierer                        1961-1971

Franz Schnattinger              1972-1977

Gerhard Staib                       1978-1984

Richard Kempter                     1985-1992

Gabriele Schneiderbauer    1993-2003

Jochen Bauer                            seit 2004 

   

Die Dirigenten

Hans Schmid                       1951-1957

Karl Kindlein                      1958-1958

Wilhelm Johanns               1958-1973

Gerhard Staib                     1974-1976

Werner Müller                    1977-1979

Matthias Stumpf                1979-1984

Helmut Kossik                    1984-1986

Erhard Stosch                      1987-1990

Albert Schondelmaier       1990-1991

Andreas Schneiderbauer  1991-2003

Elmar Ziesel                        2004-2006

Katrin Stampf                     2006-2013

Patrick Wurzinger              seit 2014

 

Die Ehrenmitglieder

Josef Dworak (†)

Viktor Ritter (†)

Josef Wanke (†)

Lucian Bressel (†)

Walter Sättler (†)

Hans Staib am (†)

August Dauner (†)

Erich Baur am (†)

Gerhard Staib